Kontrolle des Impfstatus wichtiger als Impfpflicht

Bei den zurückliegenden kleinen Maserndurchbrüchen hat sich eine besondere Risikogruppe herausgeschält: Erwachsene ab dem Geburtsjahrgang 1970, die nur einmal gegen Masern geimpft wurden (was den damaligen Impfempfehlungen entsprach!). Das heißt also: Kontrollieren Sie Ihren Impfpass! Wenn nur eine einzige Masernimpfung bzw MM (Masern-Mumps-Impfung bzw MMR (Masern-Mumps-Röteln-Impf.)-Impfung dokumentiert ist, dann lassen Sie sich nachimpfen! Nur dann sind Sie im Falle eines Masern-Kontaktes sicher geschützt!

Praxisorganisation

Liebe kleine und große Patienten, liebe Eltern,

seit Januar 2019 führen wir – Rena Bornemann und Ulrich Gurr – die kinder- und jugendärztliche Praxis im Jakobsviertel gemeinschaftlich.

Nach wie vor möchten wir eine fundierte, auf die individuelle Situation der Patienten abgestimmte und flexible Versorgung anbieten. Manches kann schnell erledigt werden, anderes braucht Zeit und Aufwand. Da ist eine penible Terminorganisation nicht einfach. Immer wieder denken wir darüber nach, wie wir Wartezeiten möglichst kurz halten und trotzdem ausreichend Zeit für die einzelnen Patienten anbieten können.“

Wir bitten Sie daher, bei dringendem, unvorhergesehenen Terminbedarf unsere Akutsprechstunde für akut erkrankte Kinder und kurzfristige Termine wahrzunehmen.

Wir bieten diese Akutsprechstunde zu folgenden Zeiten an:

Vormittags jeden Montag von 08:00 – 10:00 Uhr
Dienstag bis Freitag von 11:00 – 12:30 Uhr

Zudem nachmittags jeden
Montag, Dienstag und Donnerstag von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Eine vorherige telefonische Anmeldung erleichtert uns und Ihnen auch für diese spezielle Sprechstunde die Planung der Termine und eine Verkürzung der Wartezeiten.

Impftermine: in der Regel innerhalb von ca. 2 Wochen möglich. Das soll dann schnell gehen , Impfkinder kommen – wenn irgend möglich – schnell dran. (Impfpass nicht vergessen!!)

Vorsorgetermine: lange Vorlaufzeiten! (bei Baby-Vorsorgen natürlich zeitnäher als bei den Schukinder-Vorsorgen , da sind 3 – 4 Monate durchaus normal)

Bitte frühzeitig Termine vereinbaren!

Bitte beachten Sie: bei den Vorsorgen U7, U7a, U8 soll der Untersuchungstermin jeweils vor dem Geburtstag Ihres Kindes liegen. Das können wir gelegentlich nicht mehr verwirklichen, wenn die Terminanfrage zu spät erfolgt. (Allerdings können wir auch nach dem Geburtstag die Untersuchung durchführen.)

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße
Ulrich Gurr und Rena Bornemann